*
Bild_Unterseiten_Sommer
blockHeaderEditIcon
Kerschenbach im Sommer
Untermenue_Ort
blockHeaderEditIcon

Der Ort

Wichtige Beschlüsse und Daten ab 1880

jedoch nur Auszugsweise - Sitzungsort des Gemeinderates war bis 1915   Stadtkyll.

 

Datum

Rubrik

Themen

Beträge

25.11.1880

Wald

von den Einheimischen wird moniert das die Holzfällung von Ortsfremden durchgeführt wurde - die Fällung im Verding, wie bisher wird gefordert

alle-

1880

Allgemein

Es erscheint der Begriff: "Forense" - das ist ein Erschließungsbeitrag von Grundbesitzern die in einem anderen Ort wohnen

in-

10.04.1881

Schule

Verhandlungen über die Abhaltung einer Winterschule - Kosthaus für Lehrer wird gesucht

Mark-

1881

Schule

Winterschule wird eingeführt - im Winter kam ein Lehrer zur Abhaltung von Unterricht nach Kerschenbach

-

16.04.1882

Steuer

Erhebung eines Einkaufgeldes - Gemeinderecht

-

17.12.1882

Allgemein

Anschaffung von Saatkartoffeln für alle Einwohner auf Kosten der Gemeinde

-

1882

Allgemein

Klassensteuerverteilungskomission - Teilte Steuereinnahmen auf z.B. für Wegebau

-

1982

Allgemein

Einkaufsgeld - man mußte sich bei der Gemeinde einkaufen um Waldstreu, Brennholz oder sonstige Leistungen der Gemeinde erhalten zu können

-

10.11.1982

Allgemein

Kostenbeteiligung an der Armen- und Distriktarztstelle in Stadtkyll

40

05.07.1888

Schule

Kostenbeteiligung am Schulneubau in Stadtkyll und der Kyllbrücke bei Hammerhütte im Jahre 1889

-

05.08.1888

Spende

für Kaiser Wilhelm Denkmal in Trier

6

17.10.1888

Wald

Zuweisung von Streumaterial - Waldstreu (altes Laub oder Gras)   Taxe

1,50

17.10.1888

Spende

für die Abgebrannten von Deudesfeld

3

25.03.1890

Steuer

Hundesteuer pro Hund und Jahr

1,50

25.03.1890

Steuer

Übernahme der Beiträge für die Landwirtschaftliche Unfallversicherung aus der Gemeindekasse

-

22.09.1890

Kirmes

Verlegung der Kirmes vom Luzientag auf den1. Sonntag nach Martini - Stadtkyller Kirmes

-

02.11.1890

Gemeindestier

Einführung eines Sprunggeldes für den Gemeindestier pro deckfähiges Tier von

1,20

15.11.1894

Steuer

Einführung einer Lustbarkeitssteuer

-

15.11.1894

Steuer

Einführung einer Hundsteuer

-

14.03.1897

Grundbuch

es wurde erstmalig ein Grundbuch angelegt

-

22.08.1897

Spende

für die abgebrannten von Pohlbach

6

31.06.1898

Einwohner

Gemeinderat erklärt die Familie Wunderlich für "lästige A.......r " - Aufenthalt in Kerschenbach wird versagt

-

31.07.1898

Spende

für die Abgebrannten von Mauel

10

10.09.1899

Landwirtschaft

Schreiner Dahm aus Stadtkyll verkauft Viehtränke in den Meisterlandsbenden an die Ortsgemeinde

14,40

29.09.1899

Spende

für die Abgebrannten von Burbach

10

12.11.1899

Frage ?

wer kennt den Begriff "Himmelswiesen" ?

-

11.02.1900

Einwohner

Ankauf des Gebäudes "Moos" in Kerschenbach durch die Ortsgemeinde

-

02.12.1900

Versicherung

Beitritt der Ortsgemeinde in eine Haftpflichtversicherung

-

02.12.1900

Feldhüter

dem Feldhüter "Steffen" wird gekündigt

-

28.4.1901

Feldhüter

der Feldhüter "Caspar Kettel" aus Stadtkyll übernimmt vorrübergehend die Arbeiten in Kerschenbach

-

04.08.1901

    Wasser

es wird über einen gemeinsamen Wasserleitungsbau mit Stadtkyll beraten 

-

04.08.1901

Spende

für die Hagelgeschädigten von Nimshuscheid und Krautscheid

15

04.08.1901

Wasser

erneute Beratung über das Verlegen einer 1. Wasserleitung in Kerschenbach

-

04.05.1902

Spende

für die Abgebrannten von Hallschlag

30

12.08.1902

Spende

für die Abgebrannten von Oberstadtfeld

20

06.03.1904

Strassen

Neubau des Höhlenbergweges nach Stadtkyll

28.08.1904

Kirche

der Gemeinderat lehnt den Antrag auf einen Zuschuss an den Küster für das Läuten ab

-

10.11.1905

Wasser

der Vorschlag auf einen Anschluss an die Leitung von Stadtkyll wird abgelehnt, da zu kostspielig

-

21.01.1906

Wasser

Antrag auf eine eigene Wasserleitung- Wasser wäre genügend vorhanden, z.B. in den Lohnricher Hecken, Eisenbach, Rawenpütz und der Hasseldell

-

17.06.1906

Ordnung

erste Einführung einer Polizeiverordnung / Ortssatung wegen Strassenreinigung

-

04.07.1907

Frage

wer kennt den Begriff:  Dotationsrente ?

-

15.05.1907

Telefon

erstes öffentliche Telefon wird eingerichtet im Hause des Ortsvorstehers (Mertes); im Jahre 1908

-

14.07.1907

Wasser

ein Angebot über den Bau der Wasserversorgung soll eingeholt werden

-

03.08.1907

Nachbargem.

die Gemeinde Kronenburg wird verklagt wegen wiederrechtlicher Entnahme von Pflastersteinen in der Gemeinde Kerschenbach - wo ?

-

17.02.1908

Feuerwehr

erste eigene Feuerwehrspritze wird angeschafft

-

25.05.1908

Wasser

Projektplan des Wasserbautechnikers Blahs / Euskirchen wird vorgestellt, Zuschussantrag wird gestellt

-

25.05.1908

Wasser

Quelleinfassung wird beauftragt

791,85

04.07.1909

Genossenschaft

Anschaffung einer Gras- und Weideanlage in einer Genossenschaft, hierzu sollen 2270 Stangen und 1140 Pfosten aus dem Gemeindewald eingeschlagen werden

9.000

14.07.1909

Feuerwehr

ein Spritzenlokal nach Plan des Strassenmeisters Barth soll 1910 gebaut werden

650

07.05.1911

Wasser

Zuschuss wird bewilligt zu den Gesamtkosten von 18300 Mark in Höhe von

4.400

07.05.1911

Wasser

Wassergeld:  pro Jahr und Haushalt      (plus Stück Großvieh 0,5 Mark)

13

06.08.1911

Wasser

Gemeinde erhält für den Bau ein Darlehen der Herzöglichen Arenbergischen Hof- und Rentkammer aus Düsseldorf     (3% Zinsen - 1% Amortisation)

13.600

27.08.1911

Wasser

Angebotseröffnung, Auftrag an Firma S.Jos.Eultgen aus Niedermendig

13.400

05.05.1912

Wasser

die Abgabe von Überflusswasser an die Ortsgemeinde Stadtkyll wird abgelehnt

-

24.06.1912

Ordnung

die Hand- und Spanndienstordnung der Ortsgemeinde wird überarbeitet

-

22.11.1914

Wasser

der Gemeinderat lehnt erneut die Abgabe von Überlaufwasser an Stadtkyll ab

-

11.09.1915

Wasser

der Gemeinderat lehnt erneut die Abgabe von Überlaufwasser an Stadtkyll ab

-

10.10.1915

Wasser

der Landrat droht mit der Entziehung des Zuschusses falls die Ortsgemeinde das Übewrschusswasser nicht an Stadtkyll abgibt, (Frist 14 Tage) desweiteren würde die Einnahme des Holzverkaufsgeldes unter Sperre gehalten - der Gemeinderat bleibt bei seinem Beschluss und bittet darum in dieser Sache nicht mehr gehört zu werden

-

19.03.1916

Krieg

es wird beschlossen die gesperrten Holzgelder mit der 4. Kriegsanleihe zu verrechnen

1.300

12.09.1918

Krieg

Einquartierung des Bauzuges "Behnke" in der Gemeinde- Zuschuss pro Person / Tag

1,50

31.03.1921

Kirche

die Gemeinde bewilligt einen jährlichen Zuschusss zur Frühmesse

100

10.03.1922

Landwirtschaft

der Gemeindestier wird an Johann harings verkauft

9.000

07.07.1922

Schule

Ankauf eines Bauplatzes zur Errichtung einer Schule

20.000

26.09.1922

Strom

Sonderhieb im Gemeindewald zur Finanzierung der geplanten Stromversorgung

-

01.10.1922

Friedhof

Landtausch zur Erweiterung des Friedhofes mit Geschwister Maus und Hubert Munnes

-

27.02.1924

Strom

Bedingungen der Stromversorgung werden festgelegt - 5 Brennstellen pro Haus usw.

-

04.04.1924

Strom

Bau der Stromversorgung für das Herzögliche Forsthaus in Stadtkyll über Land der Ortsgemeinde

-

25.09.1925

Ordnung

es werden für die Strom- und Wasserversorgung jeweils ein Ortsstatus beschlossen

-

24.03.1926

Jagd

der Gemeinderat hält den Antrag der Arenbergischen Verwaltung auf Jagdgelände in der Ortsgemeinde für undiskutierbar

-

20.09.1926

Feuerwehr

die Kosten für Getränke und Zigarren beim Brand von Jakob Harings, für die Feuerwehren Stadtkyll und Kerschenbach, beim Wirt Mathias Mertes, werden von der Gemeinde übernommen

-

08.04.1927

Feuerwehr

Auftrag an den Stellmacher Trierscheid zum Bau eines Spritzenhauses

-

01.04.1930

Schule

der Ankauf des Gebäudes von Jakob Harings als Schule wird abgelehnt, da nicht geeignet

-

04.05.1931

Steuer

Einführung einer Bürger- und Biersteuer

-

04.05.1931

Schule

ein Schulneubau wird erneut beraten

-

24.06.1933

Krieg

die Gemeinde beteiligt sich an der Einrichtung eines Arbeitsdienstlager in Stadtkyll

-

07.11.1941

Strom

die Gemeinde verkauft das Ortsnetz an das RWE

-

21.06.1948 Währung ab dem 21. Juni 1948  wurde von der Mark auf DM umgestellt - Währungsreform - alle Summenangaben ab hier in DM

03.04.1949

Frohnarbeit

zur Bewirtschaftung des Gemeindebesitzes wird Frohnarbeit - Spanndienst - Naturaldienstpflicht angeordnet

-

23.01.1951

Friedhof

erfolgt die Umbettung von gefallenen Soldaten zum Ehrenfriedhof nach Stadtkyll

-

15.03.1954

Jagd

Übernahme der Rechten und Pflichten der Jagdgenossenschaft durch die Ortsgemeinde

-

15.03.1954

Kanal

Planung und Kostenermittlung zum Bau eines Abwasserkanals wird beschlossen

-

1954

Kanal

Baubeginn des Kanals in der Ortsgemeinde

-

07.03.1957

Forst

Gründung des Forstbetriebsverbandes Stadtkyll

-

1958

Wasser

Berichtet wird das nur noch 3 Häuser nicht angeschlossen sind

-

17.07.1962

Strasse

die Strasse vom Hause Zapp bis zum Hause des Ortsbügermeisters Dederichs wird geteert (Mühlenweg)

-

17.07.1962

Wasser

Auftragsvergabe:    Neubau des Hochbehälters durch Firma Schweißthal / Prüm

155.000

1962

Gefrierhaus

erstmalige Anschaffung einer Gemeinschaftsgefrieranlage ?

-

1962

Wasser

Ausbau der Wasserversorgung, neuer Hochbehälter und Brunnenstube, neue Leitung nach Stadtkxyll

197.535

13.08.1965

Friedhof

Erneuerung der Friedhofsmauer durch die Firma Buske / Jünkerath

-

24.05.1967

Fischerei

Fischereiverpachtung an den Jagdpächter Dr. v. d. Driesch

-

11.06.1967

Landwirtschaft

Einführung der Rinderbesamung - bisher mit Dorfstier

-

19.08.1967

Vereine

Beitritt in den Zweckverband "Zentralschwimmbad Oberes Kylltal"

-

04.10.1967

Gebietsreform

1. Beschluss das die Ortsgemeinde nicht nach Stadtkyll eingemeindet werden soll

-

02.11.1967

Schule

erneuter Beitritt in den Schulverband Stadtkyll    (war schon vor dem Krieg vorhanden ?)

-

20.11.1969

Gebietsreform

2. Beschluss das die Ortsgemeinde nicht nach Stadtkyll eingemeindet werden soll

-

20.11.1969

Gemeindehaus

Auftrag zur Planung eines Gemeindehauses

-

19.03.1970

Gemeindehaus

Neubau des Gemeindehauses durch Firma Baur / Hillesheim

-

19.03.1970

Feriengebiet

Ausweisung Feriengebiet   " Kyllerberg"

-

19.05.1970

Landwirtschaft

Beschluss zur Durchführung einer 1. Flurbereinigung

-

28.01.1971

Landwirtschaft

Beginn der Flurbereinigung

-

13.11.1971

Gemeindehaus

Fertigstellung und Gebrauchsabnahme

-

27.11.1971

Gemeindehaus

Einweihung

-

23.12.1971

Vereine

Beitritt zum "Verein zur Förderung der Jugendarbeit im Kreise Daun"

-

23.12.1971

Strassen

Neubau der "E 42 "  -  Material wird in der K 64 über den Kerschenbach als Damm eingebaut

-

1972

Kanal

Planung einer eigenen Kläranlage

-

21.01.1971

Feriengebiet

Verkauf des Geländes auf dem Kyllerberg an die Wohnungsbaugesellschaft

-

27.04.1972

Dorfentwicklung

ein Flächennutzungsplan ist notwendig wegen der anstehenden Flurbereinigung

-

05.06.1972

Kindergarten

erstmaliger Besuch des Kindergartens in Stadtkyll vom 8 Kindern aus Kerschenbach

-

12.09.1972

Feriengebiet

Genehmigung des Bebauungsplanes auf dem Kyllerberg

-

1972

Feriengebiet

Baubeginn für etwa 80 Häuser  -  Kosten je Haus etwa

80.000

17.05.1973

Strassen

Umgehung der Ortslage  - K  64 -    (war hier ein Sportplatz am Ortseingang geplant ? )

-

28.06.1973

Dorfentwicklung

der Flächennutzungsplan tritt in Kraft

-

1973

Feriengebiet

Fertigstellung des Feriengebietes ?

-

1973

Spielplatz

erstmalig wird ein Spielplatz  mit Hilfe der Einwohner in Eigenleistung hergestellt

-

01.08.1980

Busverbindung

die 1. Busverbindung von Kerschenbach nach Stadtkyll wird eingerichtet

-

16.09.1974

Friedhof

Beschluss zur Erweiterung des Friedhofes - Bezeichnung als Dorfplatz wegen Genehmigungsschwierigkeiten

-

1974

Wasser

es wird in der gesamten Dorflage eine neue Wasserleitung hergestellt

-

1974

Kanal

Inbetriebnahme der Kläranlage ?

-

29.01.1976

Strassen

Neubau einer Buswartehalle am Gemeindehaus

-

11.11.1976

Gebietsreform

Bürgerversammlung zur geplanten Eingemeindung nach Stadtkyll

-

29.11.1976

Gebietsreform

3. Beschluss das die Ortsgemeinde nicht nach Stadtkyll eingemeindet werden soll  2 Ja / 3 Nein

-

05.09.1977

Baugebiet

Ausweisung des Neubaugebietes   "auf den Benden"

-

05.09.1976

Landwirtschaft

Flurbereinigung  -  Übernahme der gemeinschaftlichen Anlagen, z. B. Drainagen usw.

-

27.10.1977

Friedhof

Ausbau des Parkplatzes mit Pflaster

-

21.11.1977

Friedhof

Umbettungen wegen der Erweiterung des Friedhofes werden notwendig

-

14.01.1978

Landwirtschaft

Landverpachtung der ehemaligen Genossenschaftsweiden und der Baustellen "auf den Benden"

-

24.01.1978

Wald

Beschluss das kein verbilligtes Bauholz mehr an Einheimische abgegeben wird

-

1978

Friedhof

Generalsanierung der Friedhofskapelle

-

1980

Landwirtschaft

Abschluss der Flurbereinigung und Übergabe ?

-

02.05.1982

Baugebiet

1. Bauabschnitt - Strasse "C" wird gebaut - Auftrag an Firma Backes / Auw

-

17.11.1983

Baugebiet

Widmung der Strasse "C"  - Gartenstrasse

-

1984

Kanal

Fertigstellung des Kanals in Teilen der Ortslage

-

17.07.1987

Strasse

Teerdeckenerneuerung in der gesamten Ortslage - Kanalbaustrecke

-

07.09.1990

Friedhof

erstmalige Belegung des neuen Friedhofes

-

02.10.1990

Gemeindehaus

Beschluss zur Renovierung mit Umbau des Gemeindehauses

-

1990

Spielplatz

komplette Neugestaltung des Spielplatzes mit Hilfe einer Spende der Bild Zeitung "Ein Herz für Kinder"

22.000

1990

Wald

enorme Sturmschäden in den Gemeindewäldern "Wibke"

-

10.01.1990

Gemeindehaus

Bürgerversammlung wegen der Ausbauvarianten - geplante Eigenleistung von 44.000 DM

-

10.04.1991

Gemeindehaus

Bauantrag zum Umbau des Gemeindehauses mit Feuerwehrhaus

-

02.11.1992

Strasse

Bau einer neuen Bushaltebucht am Gemeindehaus durch die Mitglieder des Gemeinderates

-

24.11.1993

Gemeindehaus

Auftragsvergabe an Firma Bauer / Hillesheim  Umbauzeit vom 1. März 1994 bis zum 30. Juni 1995

830.000

08.02.1994

Gemeindehaus

Erteilung der Baugenehmigung

-

30.06.1995

Gemeindehaus

Einweihung durch den Regierungspräsident "Blankenburg" von der Bezirksregierung in Trier

-

1996

Baugebiet

Bürgerversammlung zum geplanten Ausbau der Strasse "B"

-

04.03.1997

Strasse

Ausbau der Gemeindestrasse zur Lehmkaul durch die Firma Backes / Auw

-

12.12.1997

Steuer

Einführung einer Zweitwohnungsteuer  (erste Gemeinde in der Verbandsgemeinde Obere Kyll)

8%

22.11.1999

Baugebiet

Ausschreibung der Planstrasse "B"

-

1999

Ehrungen

Ehrennadel des Landes Rheinland Pfalz an Christof Dederichs  - Altortsbürgermeister

-

1999

Ehrungen

Ehrennadel des Landes Rheinland Pfalz an Andreas Zierden    - Altortsbürgermeister

-

1999

Ehrungen

Ehrennadel des Landes Rheinland Pfalz an Walter Schneider  - Ortsbürgermeister

-

2000

Baugebiet

Fertigstellung der Planstrasse "B" im Jahre 2000 / 2001

-

16.02.2001

Strassen

Ausbau des Gehweges entlang der Stadtkyllerstrasse vom Baugebiet bis zum Gemeindehaus durch Firma Bauer / Hillesheim

-

2002 Währung Die  DM wird am 1. Januar 2002 durch den Euro "€" ersetzt

23.01.2002

Dorfplatz

Bürgerversammlung zum geplanten Neubau eines Dorfplatzes / Jugendtreffs

-

2002

Ehrungen

 Ehrennadel des Landes Rheinland Pfalz an Karl Schneider   -   I. Beigeordneter

-

30.09.2003

Dorfplatz

Auftragsvergabe an die Firma Bauer / Hillesheim

-

30.03.2003

Wappen

Beschlussfassung über die erstmalige Einführung eines Wappens und Fahne der Ortsgemeinde

-

11.02.2004

Wappen

Ausführungen des Wappens und der Fahne werden beschlossen

-

15.03.2004

Wappen

Wappen und Fahne werden von der Kreisverwaltung Daun genehmigt

-

15.03.2004

Dienstsiegel

ab dem 15.03.2004 wird ein Dienstsiegel mit dem Wappen von Kerschenbach geführt

-

15.03.2004

Dienssiegel

1. Dienstsiegeleinsatz für die Bestellung der Fahnen bei der Frankfurter Fahnenfabrik

-

01.08.2004

Dorfplatz

Einweihung des Dorfplatzes mit der öffentlichen Vorstellung von Wappen und Fahne

-

18.05.2005

Internet

Vorstellung der 1. Internetseite der Ortsgemeinde - www.kerschenbach.de

-

2007

Spielplatz

Neugestaltung des Spielplatzes mit Hilfe einer Spende der Bild Zeitung "Bild hilft" von

10.000

2007

Wald

Sturmschäden in den Gemeindewäldern "Kyrill"

-

14.03.2007

Wasser

Beschluss der Verbandsgemeinde Werke Obere Kyll: Aufgabe und Stilllegung der Quelle Kerschenbach. Zukünftige Wasserversorgung erfolgt über Stadtkyll aus dem Brunnen Schönfeld

-

13.12.2008

 Bolzplatz

Spatenstich zum ersten geförderten Bolzplatz in Rheinland Pfalz - Zuschuss 15.000 € 

06.06.2009

 Kapelle

Historischer Glockenguss der neuen Glocken  der Luziakapell am Dorfplatz

16.08.2009

Bolzplatz

Einweihung durch Innenminister Bruch aus Rheinland Pfalz - Kostenanteil der Gemeinde etwa 10.000 €

42.000

06.09.2009

Kapelle

Glockenweihe durch Dechant Komes auf dem Dorfplatz

2011

Friedhof

Erneuerung Vorplatz mit Pflaster, Tor und Zaunanlage, Aufbau der Totenglocke mit einer der alten Glockenaus der Kapelle

2011

Dorfplatz

Aufstellung Bekanntmachungskasten auf dem Dorfplatz

07.12.2011

Windkraft

Beschluss Windkraft auf Gemarkung Kerschenbach zuzulassen

13.12.2011 Windkraft Vertragsunterzeichnung für 2 Windräder auf der Gemarkung Kerschenbach mit der Firma Juwi / Wörrstadt

06.05.2012

Gebietsreform

1. Bürgerentscheid zur Kommunalreform - 68,75% für den Wechsel in die VG Prüm

09.03.2013 Gemeindehaus Einweihung Tischtennisraum im DG des Gemeindehauses - Gründung TTC (durch Jörg Manner)
30.03.2013 Kiga Gründung KIGA Zweckverband Stadtkyll - Kerschenbach - Reuth (Kommunaler Kiga)
2015 / 16 Gemeindehaus Erneuerung aller Fenster und Neuanstrich des Gemeindehauses 30.000
05.01.2016 Windkraft

die Baugenehmigung für WKA KG 01 wurde erteilt

10.06.2016 Infrastruktur Einweihung der Wanderschutzhütte am Dorfeingang von Stadtkyll kommend 10.000
13.07.2016 Internet Beschluss am Breitbandprojekt des Kreise teilzunehmen - erwartet werden 30 bis 50 Mbit/s pro Anschluss - Anteil an den Baukosten für Kerschenbach sind 10 % der Baukosten 7.000
19.07.2016 Windkraft die Baugenehmigung für WKA KG 02 wurde erteilt
06.12.2016 Strassenbeleuchtung Umstellung der Strassenbeleuchtung in der Ortslage auf stromsparende LED Lampen 19.000
06.12.2016 Gemeindehaus Neuanschaffung von Tischen und Stühlen 20.000
06.12.2016 Gemeindehaus Änderung der Benutzungsordnung - Ab 2017 ist das Gemeindehaus für Einheimische Bürger Mietfrei
25.01.2017 Windkraft Fertigstellung und Inbetriebnahme der WKA KG 01
08.02.2017 Gemeindehaus Auftrag für neue moderne Küche in Edelstahl - Kosten mit allen erforderlichen Nebenarbeiten 30.000
17.02.2017 Windkraft Fertigstellung und Inbetriebnahme der WKA KG 02
21.06.2017 Gemeindehaus Neuanschaffung aller Gardienen 3.000

 :: nach oben ::

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail