*
Bild_Unterseiten_Sommer
blockHeaderEditIcon
Kerschenbach im Sommer
Block_Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelle Ortsinfos

Hier finden Sie die aktuellen Informationen des Ortsbürgermeisters.

Haben Sie Fragen, Ideen  oder Anregungen, sprechen Sie mich bitte an, ich werde mich gerne darum kümmern.
Der Ortsgemeinderat hat in seiner Sitzung vom 3.07.2019  die Sanierung und den weiteren Ausbau der Gehweganlagen entlang der K 64 einstimmig beschlossen.
Der neue Gehweg geht dann durchgängig entlang der Kreisstrasse jeweils von Ortsende zu Ortsende.
Ob an den bereits jetzt schon vorhanden Engstellen Gehwege möglich sind ist noch offen.
Die Maßnahme erfolgt mit dem Ausbau der K 64 durch den LBM.
Der Ausbau ist für das Jahr 2021 vorgesehen.
Der Beitragsanteil der Ortsgemeinde an Ausbaubeiträgen beträgt seit dem Jahr 2019 , auch für alle zukünftigen Maßnahmen, 70 % der Beitragspflichtigen Kosten.

Die Wanderwege K 1 und K 2 sind fertiggestellt.

Die Hinweisschilder mit Informationen zu Besonderheiten entlang der Wanderwege werden noch montiert.

Bereits jetzt erfreuen sich die neuen Wanderwege großer Beliebtheit bei unseren Besuchern und Gästen.
An der Gabelung des Kalkerbachs / Dürenbach in den Kerschenbach ist noch ein Wasserspielplatz, mit Schutzhütte für die Wanderer, in der Planung.
 

Der Ausbau der K 64 durch die Ortslage von Kerschenbach ist in der Planung.

Der Ausbau ist für das Jahr 2021 vorgesehen. Ein Gehweg, durchgehend vom Ortseingang aus Stadtkyll bis zum Ortsausgang Richtung Ormont, soll auf der linken Strassenseite durchgehend gebaut werden. Damit verbunden wird auch die Erneuerung der Strassenlaternen.
Die Bushaltestelle am Gemeindehaus wird Behindertengerecht erneuert. Rückseitig der Wartehalle kommt ein windgeschützter Unterstand für die Besucher des Spielplatzes.
Der Platz vor dem Feuerwehrhaus / Gemeindehaus wird dann ebenfalls neu gestaltet.

Wahrlich ein größeres Projekt weil in diesem Zuge auch die Erneuerung des Kanals (Umstellung auf Trennsystem) und der Wasserleitung erfolgen wird.
Ob wir die  wenigen RWE Leitungen von den Dächern in den Boden verlegen dürfen ist noch offen. Jedenfalls bemühen wir uns darum.

Die Leerrohre für  schnelleres Internet werden bereits in diesem Frühjahr in der gesamten Ortslage verlegt.

Am 20

mehr Infos...

Allen unseren Bewohnern und Gästen wünschen wir, die Ortsgemeinde, für das neue Jahr 2019 alles erdenklich Gute.

Vor allen Dingen Gesundheit, Glück und Erfolg.

Auch im neuen Jahr gibt es vielfältige Aufgaben die  noch auf uns warten.
Was haben wir noch vor, was ist geplant und wie entwickelt sich unsere Gemeinde weiter.

mehr Infos...
12 Dez 2018

Die Sanierung des Friedhofes ist nunmehr fast abgeschlossen.

Lediglich sind noch einige Restarbeiten am Geländer zu erledigen. Das verschieben wir aber wegen der zur Zeit schlechten Witterung ins  neue Jahr 2019.

Insgesamt ist unser kleiner Friedhof mit der neu erstellten Natursteinmauer, dem ausgelegten Rollrasen und den geebneten Wegen sehr schön geworden.
Die Arbeiten waren dringend notwendig.
Die gesamten Kosten lagen bei 73.800 €. Geld das gut angelegt wurde.
Ein Friedhof ist in meinen Augen nach wie vor die Visitenkarte eines Ortes.

Allen Beteiligten Firmen und Helfern sage ich daher vielen Dank für die tolle Leistung.

Zum Jahresende wünsche ich Allen Bewohnern und Gästen von Kerschenbach einige schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr 2018.

 

Am 11.10.2017 findet um 19 Uhr 30 eine Bürgerversammlung im Gemeindehaus von Kerschenbach statt.

Hierzu sind alle Bürger von Kerschenbach herzlich eingeladen.

Themen des abends sind die aktuelle Ortspolitik, Kommunalreform, Sanierung der Friedhofsmauer,
Verwendung von Windkrafteinnahmen für die Bürger und vieles mehr.

Ich hoffe auf zahlreiche Teilnahme.

Wir haben es nach vielen Jahren    nochmals gewagt  am Wettbewerb des Landkreise Vulkaneifel "Unser Dorf hat Zukunft 2017" teilzunehmen.

Die Bewertungkommission hat Ihre Entscheidungen getroffen.

 Siegergemeinde wurde Bodenbach.

Kerschenbach erhielt eine Teilnehmerurkunde.

Am 8. Mai 2017 besuchte uns die Bewertungskommission des Landkreise Vulkaneifel in Kerschenbach.
Im Gemeindehaus wurde die Ortsgemeinde, anhand einer Powerpoint Präsentation, vom Ortsbürgermeister eingehend mit all Ihren Vor- aber auch Nachteilen  der Kommission vorgestellt.
Bei dem sich anschließenden Rundgang durch das Dorf konnten sich die Kreiskommissionsmitglieder davon selbst überzeugen.
Ein großer Nachteil ist nach wie vor  die marode Dorfstrasse "K 64".
Der Augenblickliche Zustand hindert viele Hauseigentümer daran Investitionen zu tätigen.
Eine schöne Strasse ist nachweißlich der maßgebliche Auslöser zur Erneuerung von Hofanlagen und  der Verschönerung von den an den Strassen

mehr Infos...

Die Ortsgemeinde ist im Forscherfieber.

Gemeinsam mit unserem Chronisten, Herrn Hubert Pitzen aus Stadtkyll, recheriert die Ortsgemeinde intensiv an der Geschichte von Kerschenbach.

Einige bisherige Angaben in der bestehenden Chronik sind nicht Nachweisbar und daher als falsch anzusehen.

Die erste, nachgewiesene, Erwähnung stammt nicht aus dem Jahr 1327 sondern aus dem Jahre 1345.

Diese Archivalie haben wir bei unserem ersten Besuch im Landeshauptarchiv in Koblenz gesichtet und als Kopie mitgebracht.

Ob es frühere Erwähnungen (1327) gab wird die weitere Forschung ergeben.

Zwischenzeitlich waren wir ein weiteres Mal in Koblenz und in der LHA Nebenstelle Kobern - Gondorf.

Hier haben wir alte Flurkarten gesichtet und den Beleg gefunden für die Existenz der ehemaligen Mühle am Kerschenbach.

Die Themen der geplanten Chronik sind vielfältig und nehmen sehr viel Zeit für die Aufarbeitung in Anspruch.

Unser Ziel ist es die Chronik im Jahre 2020 in B

mehr Infos...

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail